Allgemeine Mitgliedschaftsbedingungen

I. Allgemeines/Vertragsschluss/Mitgliedschaft

1. Mit Zustandekommen des VITAFIT Club-Vertrages mit der VITAFIT Solyom & Schweim GbR (nachfolgend VITAFIT GbR genannt) erwirbt der Vertragspartner (nachfolgend Clubmitglied genannt) das Recht, während der Laufzeit des Vertrages einmal pro Tag ein Bräunungsgerät seiner Wahl für - je nach Gerätetyp - die maximale Dauer von 30 Minuten, im dem VITAFIT Sonnenstudio Wandsbek Markt zu nutzen. Eine Besonnungsdauer von max. 30 Minuten ist jedoch nur zulässig, wenn der gewählte Gerätetyp und dessen Programmierung dies zulassen und eine Hautverträglichkeit gewährleistet ist. Eine etwaige Einschränkung der Besonnungszeit durch die Sonnenstudiomitarbeiter erfolgt demnach nur zum Schutz des Kunden.

2 Der VITAFIT Clubvertrag kommt erst mit Aushändigung der VITAFIT Club Card zustande.

3. Die VITAFIT GbR ist berechtigt, Mitgliedsanträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4. Mit Unterzeichnung des Mitgliedsantrages erklärt sich das Clubmitglied damit einverstanden, dass sein Fingerabdruck bei Zustandekommen des VITAFIT Clubvertrages in das Computer-Managementsystem der VITAFIT GbR eingelesen und gespeichert wird. Diese Maßnahme dient ausschließlich zur Identifikation des VITAFIT Clubmitgliedes und soll, insbesondere bei Verlust oder Diebstahl, den Missbrauch der VITAFIT Club Card verhindern. Das Clubmitglied verpflichtet sich, am Einlesen des Fingerabdruckes in der dafür erforderlichen Weise mitzuwirken.

5. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen etwaigen Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

II. Abweichender Nutzer

1. Das Clubmitglied kann sowohl bei Abschluss als auch während der Laufzeit des VITAFIT Clubvertrages einen abweichenden Nutzer benennen, der anstelle des Clubmitgliedes zur Nutzung der Bräunungsgeräte berechtigt ist. Bei Benennung eines abweichenden Nutzers ist das Clubmitglied selbst nicht mehr zur Nutzung der Bräunungsgeräte berechtigt. Der abweichende Nutzer kann für eine bestimmte Zeit oder auf unbestimmte Dauer benannt werden.

2. Die Benennung eines abweichenden Nutzers ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich: a) Der abweichende Nutzer muss sich schriftlich mit dem Einlesen und der Speicherung seines Fingerabdruckes einverstanden erklären. b) Das Clubmitglied darf sich nicht im Zahlungsverzug befinden.

3. Dem Clubmitglied steht es frei, die Benennung des abweichenden Nutzers jederzeit schriftlich zu widerrufen und die Bräunungsgeräte selbst zu nutzen oder einen anderen als den zunächst benannten abweichenden Nutzer zu benennen.

4. Für jede Benennung eines abweichenden Nutzers erhebt die VITAFIT GbR eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 EURO.

III. Datenschutz/Fingerabdruck/Änderung von Daten

1. Die VITAFIT GbR erhebt, verarbeitet und nutzt die vom Clubmitglied oder dem von diesem benannten abweichenden Nutzer angegebenen personenbezogenen Daten einschließlich des Fingerabdruckes und der Nutzungsdaten wie z. B. Besonnungszeiten - unter Beachtung der anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten erfolgen nur in dem, zur Durchführung und Abwicklung des VITAFIT Clubvertrages sowie zur Abrechnung der von der VITAFIT GbR erbrachten Leistungen, erforderlichen Maße.

2. Bei dem gemäß Ziff. I. 4. einzulesenden und zu speichernden Fingerabdruck handelt es sich um einen Teilabdruck im biometrischen Verfahren, der nicht mit einem Fingerabdruck im Rahmen einer erkennungsdienstlichen Behandlung vergleichbar ist, da lediglich verschiedene biometrische Merkmale des Fingers in einen Zahlencode umgewandelt und mit der dazugehörigen Kundennummer gespeichert werden.

3. Die VITAFIT GbR wird personenbezogene Daten, insbesondere den Fingerabdruck des Clubmitgliedes oder des von diesem gemäß Ziff. II. benannten abweichenden Nutzers, streng vertraulich behandeln und nicht ohne die ausdrückliche vorherige Einwilligung des Clubmitgliedes oder des von diesem benannten abweichenden Nutzers an Behörden oder sonstige Dritte weitergeben, es sei denn, dass dies zur Verfolgung vertraglicher Ansprüche erforderlich ist. Eine etwa erteilte Einwilligung ist mit Wirkung für die Zukunft jederzeit frei widerruflich.

4. Das Clubmitglied verpflichtet sich, der VITAFIT GbR Änderungen von Name, Anschrift, Telefonnummer und Bankverbindung unverzüglich mitzuteilen.

IV. VITAFIT. Club Card

1. Jedes Clubmitglied bekommt bei Annahme des Mitgliedsantrages eine VITAFIT Club Card ausgehändigt. Diese VITAFIT Club Card ist sorgsam zu verwahren und darf Dritten nicht zur Nutzung überlassen werden. Verlust oder Diebstahl der VITAFIT Club Card sind der VITAFIT GbR unverzüglich anzuzeigen. Die VITAFIT GbR ist berechtigt, für die Ausstellung einer neuen VITAFIT Club Card eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 EURO zu erheben.

2. Bei Beendigung des VITAFIT Clubvertrages hat das Mitglied die VITAFIT Club Card unverzüglich an die VITAFIT GbR herauszugeben. Ein Zurückbehaltungsrecht besteht insoweit nicht. Sofern die Rückgabe nicht binnen einer Frist von zwei Wochen nach Vertragsbeendigung erfolgt, steht der VITAFIT GbR ein pauschalierter Schadensersatzanspruch in Höhe von 10,- EURO zu. Dem Clubmitglied bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens unbenommen.

V. Mitgliedsbeitrag/Aufnahme- und Verwaltungsgebühren/Zahlungsverzug/ Einzugsermächtigung

1. Die Höhe des vom Clubmitglied zu entrichtenden Nutzungsentgeltes (nachfolgend Mitgliedsbeitrag genannt) richtet sich nach den zum Zeitpunkt des Mitgliedsantrages für den jeweils gewählten Tarif gültigen Preisen, die in dem VITAFIT Club Sonnenstudio durch Aushang bekannt gegeben werden.

2. Der Mitgliedsbeitrag ist im Voraus und - je nach Wahl des Clubmitgliedes - entweder monatlich oder einmal jährlich zu zahlen. Der erste Mitgliedsbeitrag ist mit Vertragsbeginn, die Folgebeiträge sind an dem Tag eines jeden Monats bzw. Jahres fällig, der durch seine Zahl (1, 10 oder 20) dem Beginn der Laufzeit des VITAFIT Clubvertrages (Ziff. VIII. 2.) entspricht.

3. Mit Zustandekommen des VITAFIT Clubvertrages ist eine jährliche Verwaltungsgebühr von 10,00 EURO zu zahlen, welche zusammen mit dem ersten Mitgliedsbeitrag fällig wird.

4. Die VITAFIT GbR kann die Höhe des Mitgliedsbeitrages einmal jährlich, jedoch nicht vor Ablauf des ersten Jahres der Vertragslaufzeit, einseitig ändern, und zwar mit einer Frist von mindestens einem Monat zur nächsten Fälligkeit des - monatlichen oder jährlichen - Mitgliedsbeitrages. Die Frist beginnt mit dem Aushang der Preisänderungsankündigung im Foyer des VITAFIT Club Sonnenstudios. Im Falle von Preisänderungsankündigungen kann das Clubmitglied den VITAFIT Clubvertrag innerhalb einer Frist von einem Monat ab Aushang der Ankündigung schriftlich zu dem Zeitpunkt kündigen, zu dem die Preiserhöhung wirksam werden würde. Sofern das Clubmitglied oder ein von diesem gemäß Ziff. II. benannter abweichender Nutzer die Bräunungsgeräte nach Ablauf der Kündigungsfrist weiterhin nutzt, gilt die Preisänderung als genehmigt.

5. Bei Rücklastschriften, die vom Clubmitglied z. B. aufgrund mangelnder Kontodeckung verursacht werden, hat die VITAFIT GbR einen Anspruch auf Ersatz der hierfür angefallenen Bankgebühren.

6. Gerät das Clubmitglied in Zahlungsverzug, so ist die VITAFIT GbR berechtigt:
a) die VITAFIT Club Card mit sofortiger Wirkung zu sperren, um auf diese Weise die weitere Nutzung der Bräunungsgeräte durch das Clubmitglied oder den von diesem benannten abweichenden Nutzer zu verhindern;
b) den VITAFIT Clubvertrag nach erfolgloser Mahnung und fruchtlosem Ablauf einer Nachfrist von zwei Wochen fristlos zu kündigen.
c) für jede Mahnung ab Eintritt des Verzuges eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 EURO zu erheben;
d) für jede notwendige Adressrecherche die erforderlichen Auslagen (z. B. für Behörden und Drittfirmen) ersetzt zu verlangen und eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 EURO zu erheben.

7. Soweit in diesen Allgemeinen Mitgliedschaftsbedingungen nichts anderes bestimmt ist, sind sämtliche Zahlungsansprüche der VITAFIT GbR - einschließlich der in Ziff. II. 4., Ziff. IV. 1. und 2. sowie Ziff. VIII. 11. genannten - sofort fällig.

9. Die VITAFIT GbR ist berechtigt, sämtliche Beträge bei Fälligkeit vom Konto des Clubmitgliedes abzubuchen. Das Clubmitglied ist verpflichtet, der VITAFIT GbR eine entsprechende Einzugsermächtigung zu erteilen.

VI. Tarif-Upgrade

1. Soweit in den jeweils aktuellen Tarifmodellen der VITAFIT GbR nichts anderes bestimmt ist, ist das Clubmitglied während der Laufzeit des Vertrages berechtigt, zu einem Tarif mit längeren Nutzungszeiten zu wechseln (Tarif-Upgrade). In diesem Fall erhöht sich der zu entrichtende Mitgliedsbeitrag auf den zum Zeitpunkt des Upgrades für den neu gewählten Tarif gültigen Betrag. Ein Wechsel von monatlicher auf jährliche Zahlweise (und umgekehrt) ist nicht möglich.

2. Bei monatlicher Zahlweise ist der Upgrade zur nächsten Fälligkeit des Mitgliedsbeitrages (Ziff. VI. 2.), bei jährlicher Zahlweise zu dem nächsten Tag, der durch seine Zahl (1, 10 oder 20) dem Tag des Beginns der Laufzeit (Ziff. VIII. 2.) entspricht, möglich.

VII. Laufzeit und Kündigung des Vertrages

1. Die Laufzeit des VITAFIT Clubvertrages beträgt, sofern nach den jeweils aktuellen Tarifmodellen der VITAFIT GbR möglich, je nach Wahl des Clubmitgliedes ein oder zwei Jahre.

2. Der VITAFIT Clubvertrag beginnt - je nach Wahl des Clubmitgliedes - entweder am 1., am 10. oder am 20. Tag eines jeden Kalendermonats. Auf Wunsch des Clubmitgliedes ist ein Vertragsbeginn auch rückwirkend zum jeweils letzten vorhergegangenen Termin möglich, damit das Mitglied oder ein von diesem benannter abweichender Nutzer sofort mit der Nutzung eines Bräunungsgerätes beginnen kann. Eine zeitanteilige Abrechnung/Erstattung des Mitgliedsbeitrages findet in diesem Falle nicht statt.

3. Das Clubmitglied kann den Vertrag mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der vereinbarten Laufzeit kündigen. Die Kündigung bedarf der Schriftform und ist stets direkt gegenüber der VITAFIT GbR auszusprechen. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils ein Jahr, sofern er nicht zuvor form- und fristgerecht gekündigt wird.

4. Das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund gemäß § 314 BGB bleibt unberührt. Ein wegen Nichtbeachtung der empfohlenen Besonnungsdauer erlittener Sonnenbrand stellt keinen zur außerordentlichen Kündigung berechtigenden wichtigen Grund dar.

5. Ein die VITAFIT GbR zur außerordentlichen Kündigung berechtigender wichtiger Grund liegt insbesondere in den folgenden Fällen vor: a) bei unberechtigter Überlassung oder Übertragung der VITAFIT Club Card an Dritte oder bei Manipulation der VITAFIT Club Card; b) bei erheblichen Verstößen des Clubmitgliedes oder des von diesem gemäß Ziff. II. benannten abweichenden Nutzers gegen die Hausordnung des VITAFIT Club Sonnenstudios; c) bei schwerwiegenden Vertragsverletzungen des Clubmitgliedes; d) bei falschen Angaben des Clubmitgliedes zu personenbezogenen Daten und zu vorherigen VITAFIT Clubverträgen mit der VITAFIT GbR; e) bei Widerruf der Einzugsermächtigung durch das Clubmitglied. Ziff. V.

6. b) bleibt unberührt. 6. Darüber hinaus steht der VITAFIT GbR bei Schließung des Sonnenstudios ein Sonderkündigungsrecht zu.

7. Bei Vorliegen eines zur außerordentlichen Kündigung berechtigenden wichtigen Grundes kann die VITAFIT GbR die Kündigung entweder fristlos oder mit folgenden Auslauffristen aussprechen: a) bei monatlicher Zahlweise zur nächsten Fälligkeit des Mitgliedsbeitrages; b) bei jährlicher Zahlweise zu dem nächsten Tag, der durch seine Zahl (1, 10 oder 20) dem Tag des Beginns der Laufzeit entspricht.

8. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung des VITAFIT Clubvertrages - gleich von welcher Partei - werden im Voraus entrichtete Jahresbeiträge zeitanteilig erstattet. Eine Verzinsung von zeitanteilig zu erstattenden Jahresbeiträgen findet nicht statt.

9. Die bei Abschluss des VITAFIT Clubvertrages gezahlte jährliche Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,- EURO wird im Falle einer ordentlichen und/oder außerordentlichen Kündigung - gleich von welcher Partei - nicht, auch nicht anteilig, erstattet.

10. Hat die VITAFIT GbR den VITAFIT Clubvertrag außerordentlich gekündigt und ist die Kündigung durch vertragswidriges Verhalten des Clubmitgliedes oder des von diesem gemäß Ziff. II. benannten abweichenden Nutzers veranlasst worden, steht der VITAFIT GbR ein sofort fälliger pauschalierter Schadensersatzanspruch in Höhe von 100 Prozent des bzw. der Clubbeiträge zu, die im Zeitraum zwischen dem Wirksamwerden der außerordentlichen Kündigung und dem nächstmöglichen ordentlichen Kündigungstermin angefallen wären. Dem Clubmitglied bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens unbenommen.

VIII. Änderung der Mitgliedschaftsbedingungen

1. Die Allgemeinen Mitgliedschaftsbedingungen hängen im Foyer des VITAFIT Club Sonnenstudios deutlich sichtbar aus. Sie können seitens der VITAFIT GbR durch deutlich sichtbaren Aushang im Foyer des Sonnenstudios geändert werden, sofern das Clubmitglied nicht binnen Monatsfrist widerspricht.

2. Auf Verlangen werden dem Clubmitglied die geänderten Mitgliedschaftsbedingungen in dem jeweiligen Sonnenstudio in gedruckter Form kostenlos ausgehändigt.

IX. Salvatoresche Klausel

1. Sollten einzelne oder mehrere dieser Mitgliedschaftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam und/oder undurchführbar sein oder werden oder sollte sich in der Gesamtheit der Mitgliedschaftsbedingungen eine Lücke offenbaren, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

2. Die Vertragsparteien sind alsdann verpflichtet, anstelle der unwirksamen und/oder undurchführbaren Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke eine Regelung zu treffen, die - soweit rechtlich möglich - dem am nächsten kommt, was die Parteien wirtschaftlich gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieser Bestimmungen gewollt hätten, wenn sie diesen Punkt bedacht hätten.

Vitafit Sonnenstudios
Solyom & Schweim GbR
Erdkampsweg 46
22335 Hamburg

Telefon: 040 - 51318327
Email: marcel@vitafit-sonnenstudio.de